Herzenswünsche

Bewohner des Sankt Vincenzstiftes und Beschäftigte in der Werkstatt haben Wünsche, die sie nicht mit eigenen Mitteln erfüllen können oder die eine besonders umfangreiche Organisation erfordern. Bei der Realisierung kann der Förderverein im Rahmen der „Herzenswünsche“ helfen.

 

Was wir bereits ermöglicht bzw. zur Verfügung gestellt haben:

  • Teilnahme an einer Freizeit der Wohngruppe, die dem Bewohner sonst nicht möglich gewesen wäre
  • Unterstützung eines geistig und körperlich behinderten Jugendlichen, der ganz alleine einen längeren Klinikaufenthalt in Mannheim absolvieren musste, durch die Finanzierung von Betreuungsstunden ("Zeitspende")
  • betreute Urlaubsreise, die nach einer langen schweren Erkrankung zur Genesung beitragen konnte
  • Bezuschussung der Fahrt einer Wohngruppe zur Priesterweihe ehemaliger Praktikanten, die auf dieser Gruppe eingesetzt waren
  • Bereitstellung von iPads zur Unterstützung der Kommunikation von Bewohnern
  • Bezuschussung von behinderungsgerechten Fahrrädern zur Ermöglichung des Trainings für die Special Olympics oder für den Weg von der Wohnung zur Werkstatt
  • Organisation und Finanzierung einer betreuten Reise zu einem Heimspiel des Lieblings-Fußballvereins „HSV“
  • Kauf eines Trampolins, um dem Bewegungsdrang eines Jugendlichen Rechnung zu tragen

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei CIMT AG, Möbel Henrich, GPM Global Perform, Hessisches Sozialministerium, Hessisches Ministerium des Innern und für Sport und weiteren Spendern und Mitgliedern.

Impressionen der Herzenswünsche